Braai – einmal Afrika und zurück

In Südafrika lebt man im Hier und Jetzt. Und ein sehr beliebter und unverzichtbarer Teil dieser „Easy-Going-Mentalität“ ist das „Braai“ – eine Art Barbecue und doch ganz anders. Bei einem Braai lässt man sich Zeit. Hier geht es um mehr als ums Essen. Es geht um den Genuss, um ein ganz bestimmtes Lebensgefühl in Gemeinschaft. Man isst nicht einfach nur, man zelebriert – stundenlang. Und wir haben die passenden Produkte für Sie zusammengestellt - für Ihr ganz eigenes Braai.

Hier noch alles Wichtige zum südafrikansichen Braai:
Das Angrillen:
Bis zu zwei Stunden sind hier normal, bis das erste Stück Fleisch auf dem Grill liegt. Zunächst wird mit Holz angefeuert, ab einer gewisse Hitze dann Holzkohle verwendet und dann gegrillt – alles mit der Ruhe.
Das Grillgut: Die Liebe zum Fleisch steht hier klar im Vordergrund: Steak, Rippchen oder heimische Spezialitäten wie Strauß oder Boerewors (Wurst) gehören zu jedem Braai dazu.
Die Beilagen: Salat, Pap (Maisbrei), Millies (Maiskolben), gebackene Süßkartoffel- oder Kürbisspalten. Nicht zu vergessen die Saucen: ein Relish wie Chakalaka, ein fruchtiges Chutney oder eine Sauce aus Periperi-Chili machen ein Braai erst vollständig.

Chakalaka Dip

Chakalaka ist in Afrika die Grillsauce schlechthin für Fleisch, Brot
oder Gemüse. Doch unser Chakalaka Dip kann noch mehr: Er eignet
sich ebenso hervorragend zum Würzen von Eintöpfen und Saucen,
als würzig-pikante Zugabe für selbstgebackenes Brot und mit Öl
angerührt als Marinade für Fleisch, Fisch und Gemüse. Mit Joghurt
und Crème frâiche wird er zu einem köstlichen Dip und Aufstrich.

Marula Crema

Der Geschmack Südafrikas! Die süß-herbe Marula ist die pflaumengroße Frucht des Elefantenbaums. Sie verleiht dieser
Essigspezialität eine fruchtig-frische Note und eignet sich hervorragend für Salatdressings, Obstspeisen und Cocktails.

Cape Malay Öl

Dieses Öl, benannt nach den Kapmalaien in Südafrika, ist eine geschmackvolle Mischung aus Oliven- und Sonnenblumenöl, verfeinert mit Orange, Chili, Koriander und Basilikum. Diese einzigartige Komposition eignet sich zum Abschmecken von Salaten und Grillspeisen und gibt Marinaden wie auch Dressings eine würzige Note.

Mango Paprika Sauce mit Jalapeño Chili

Süße Mango, fruchtige Paprika und scharf-würzige Jalapeño
Chillies: Diese Sauce ist ein Muss für jede Grillparty und der exotische Begleiter von Fleisch, Gemüse, Reis und Kartoffeln. Mit ihrer besonderen Geschmacksvielfalt bietet sie sich zudem hervorragend als Zugabe für Saucen und Dressings an und verleiht jedem Gericht eine unvergleichlich würzige Frische. Besonders lecker: zu hellem Fleisch und Gemüse.

One-For-All-Rub

Der Allrounder unter den Rubs schmeckt nach frischen Kräutern, herzhaften Zwiebeln und Knoblauch – zum Rubben, Marinieren und Toppen: Rubben: Olivenöl auf Fleisch, Geflügel, Fisch oder Gemüse geben. Rub nach Wahl darüberstreuen und einreiben. Vor dem
Grillen, Braten oder Kochen etwa zwei Stunden ruhen lassen.
Marinieren: Etwas Rub mit Olivenöl mischen und nach Wahl mit Essig, Senf, frischen Kräutern und Honig abschmecken. Das marinierte Fleisch oder Gemüse mindestens eine Stunde ruhen lassen.
Topping: Weiche Butter
oder Olivenöl mit etwas
Rub mischen und nach
dem Grillen oder Kochen
auf das Essen geben – das
perfekte Finish für Ihre
Grillgerichte.

Marula Sahne-Likör

Süß-herbe Frucht trifft cremige Sahne! Der Geschmack der pflaumengroßen Marula-Früchte des Elefantenbaumes aus Südafrika verleiht diesem Likör seinen einzigartigen Charakter. Er verfeinert Cocktails und macht aus Kaffee und Kakao eine einzigartig köstliche Spezialität. Auch pur oder auf Eis ist der Marula Sahne-Likör eine wahres Genusserlebnis.