Herbstzeit ist Backzeit! Passend zur Saison verwandeln wir unsere Landhausküche in eine goldene, warme und gemütliche Backstube. Es entstehen Leckereien für die letzten Sonnenstrahlen auf der Terrasse, ein Picknick im goldenen Laub oder ein gemütliches Kaffeekränzen zuhause während die Regentropfen an die Fensterscheiben prasseln.
Unser Lieblingsrezept: Mini-Marillen-Kuchen im Glas. Die Kombination aus fruchtig-saftiger Marille, warmer Muskatnuss und süßer Schokolade macht dem Herbst alle Ehre. Diesen Genuss muss man einfach teilen.

ZUTATEN für 4 Portionen:
120 g Mehl
60 g Zucker
60 g Butter – weich
2 Eier
3 EL Milch
1 TL Backpulver
1 Msp. Muskat
100 g weiße Schokolade – kleingehackt
5 EL Wajos Marille Fruchtaufstrich
4 Marillen – entkernt und gewürfelt

ZUBEREITUNG:
Zunächst Mehl, Zucker, Muskat, Butter, Eier, Milch und Backpulver
gut verrühren. Dann schließlich auch Schokolade, Fruchtaufstrich
und Marillen unterrühren und die Gläser halbvoll mit der fertigen Kuchenmasse befüllen. Die Mini-Kuchen im vorgeheiztem Ofen bei 160° C ca. 30 Minuten lang backen, abkühlen lassen und zum Schluss mit Puderzucker bestäuben. Nun nur das Glas wieder verschließen und mit dem Anhänger verzieren. Fertig ist das fruchtig-süße Löffelerlebnis – zum Selbstgenießen oder Verschenken.

Jetzt hier Etikett ausdrucken: