icon

Ihr Warenkorb ist leer

Juni 02, 2022 9 min lesen.

Exotisch, vielfältig, süß, scharf, würzig und pikant zugleich: Dafür steht die Küche des größten Kontinents der Welt. Kein Wunder also, dass die Asia Küche so abwechslungsreich und schwierig zu definieren ist. Eines ist aber immer garantiert: der einzigartige Genuss. Und damit Sie diesen Genuss auch ganz einfach zuhause erleben können, haben wir Ihnen unsere besten asiatischen Spezialitäten und Rezepte sowie alles Wissenswerte dieser einzigartigen Küche zusammengestellt. Von unseren Gewürzmischungen und Ölspezialitäten bis hin zu spannenden Geheimtipps finden Sie hier alles, was Sie für Ihr nächstes asiatisches Essen benötigen.

asiatisches Thai-Bowl Rezept

Die Geschichte und der kulturelle Einfluss der asiatischen Küche

Die asiatische Küche hat eine lange und vielfältige Geschichte, die von den frühesten Zivilisationen bis in die moderne Zeit reicht. Die Ursprünge der asiatischen Küche sind eng mit den landwirtschaftlichen Praktiken und den verfügbaren Zutaten in den verschiedenen Regionen Asiens verbunden. Reis, Weizen, Hirse und Gerste waren die Grundnahrungsmittel in vielen Teilen Asiens und die Zubereitung dieser Zutaten hat im Laufe der Jahrhunderte zu einer Vielzahl von Gerichten und Kochtechniken geführt.

Die Verbreitung des Buddhismus und des Konfuzianismus in Asien hatte ebenfalls einen tiefgreifenden Einfluss auf die Entwicklung der asiatischen Gerichte. Viele asiatische Länder, darunter China, Japan und Korea, praktizieren eine Form des Buddhismus, der den Verzehr von Fleisch einschränkt oder verbietet. Dies führte zur Entwicklung einer Vielzahl von vegetarischen Gerichten und zu einer häufigen Verwendung von Gemüse, Hülsenfrüchten und Tofu.

In jüngerer Zeit hat die fernöstliche Küche auch einen bedeutenden kulturellen Einfluss auf andere Teile der Welt gehabt. Asiatische Gerichte und Kochtechniken sind heute auch in vielen westlichen Ländern beliebt und es gibt eine wachsende Anzahl von Restaurants und Lebensmittelgeschäften, die sich auf asiatisches Essen spezialisiert haben. Diese kulturelle Vermischung hat zu einer Fusion von asiatischen und westlichen Aromen geführt, die sich sowohl in traditionellen als auch in modernen Gerichten finden lässt.

Was ist typisch für die asiatische Küche?

Obwohl die asiatische Küche aus sehr vielen einzelnen Landesküchen und Gerichten besteht, gibt es dennoch typisch asiatische Zutaten, die über den ganzen Kontinent hinweg gerne verwendet werden. So zählt vor allem Reis zu den Grundnahrungsmitteln vieler Asiaten. Dieser wird übrigens nicht nur für die Zubereitung von Hauptspeisen verwendet, denn auch viele asiatische Desserts werden mit Reis zubereitet. Soja findet in Form von Sojamilch, Tofu oder Sojasauce seinen Weg in die asiatische Küche. Asiatische Nudeln werden ebenfalls gerne verwendet, beispielsweise in Suppen oder Wok Gerichten. Typisch für Asien ist auch die geringe Verwendung von Milchprodukten, denn 90% aller Asiaten sind laktoseintolerant. Dafür kochen Asiaten gerne scharf, weshalb zum Beispiel Chili-Pasten wie Sambal aus Indonesien und die koreanische Gochujang Sauce oder auch der für Japan typische Wasabi aus Meerrettich typische Zutaten sind, die Sie benötigen, wenn Sie zu Hause asiatisch kochen möchten.

asiatische Gewürze

Welche Gewürze kommen aus Asien?

Reich an vielfältigen Aromen – dafür stehen typische asiatische Gewürze. So zeichnen sich original asiatische Rezepte vor allem durch die Verwendung von Kurkuma, Koriander, Ingwer, Kardamom und Sternanis aus. Neben Gewürzen bringen aber auch einige asiatische Kräuter wie Thai-Basilikum und Zitronengras Frische und Exotik in das asiatische Essen.

Selbst asiatisch kochen – mit unserem Wajos Asia-Set

Die asiatische Küche bietet eine schier endlose Vielfalt an Geschmackserlebnissen. Sie ist süß, scharf, würzig, fruchtig und pikant zugleich. Um Ihnen dieses Genusserlebnis auch bequem nach Hause zu bringen, haben wir ein Set mit den besten Spezialitäten zusammengestellt. Von Würzmischungen über unsere hochwertigen Ölspezialitäten bis hin zu delikaten Saucen – in diesem Paket finden Sie alles, was Sie für ein gelungenes asiatisches Essen benötigen.

Beliebte asiatische Gerichte

Die asiatische Küche bietet eine Vielzahl von Gerichten und Kochtechniken, die von einfachen und schnellen Gerichten bis hin zu komplexen und zeitaufwändigen Zubereitungen reichen. Einige der bekanntesten asiatischen Gerichte sind Sushi, Dim Sum, Pho, Ramen, Curry und Bibimbap.

  • Sushi ist ein traditionelles japanisches Gericht, das aus gekochtem Essigreis besteht, der mit verschiedenen Zutaten wie rohem Fisch, Gemüse und Meeresfrüchten zu Röllchen zubereitet wird.

  • Dim Sum ist eine chinesische Spezialität, die aus einer Vielzahl von kleinen Gerichten besteht, die in Bambuskörben gedämpft oder gebraten werden.

  • Pho ist eine vietnamesische Nudelsuppe, die aus einer kräftigen Brühe, Reisnudeln, Fleisch und frischen Kräutern zubereitet wird.

  • Ramen, eine japanische Nudelsuppe, besteht aus Weizennudeln, einer herzhaften Brühe und verschiedenen Zutaten wie Fleisch, Gemüse und Ei. Erfahren Sie mehr über Ramen Suppe.

  • Curry ist ein weiteres beliebtes asiatisches Gericht, das in vielen verschiedenen Ländern und Regionen zu finden ist. Indische Currys sind oft reich an Gewürzen und werden mit Reis oder Brot serviert, während thailändische Currys oft mit Kokosmilch hergestellt werden und eine Vielzahl von Gemüse, Fleisch und Meeresfrüchten enthalten können. Lernen Sie unsere Curry-Rezepte kennen.

  • Bibimbap ist ein koreanisches Gericht, das aus einer Schüssel mit Reis, Gemüse, Fleisch und einem Ei besteht, wobei die Zutaten erst kurz vor dem Essen vermischt werden.

Die asiatische Küche umfasst auch eine Vielzahl von Kochtechniken, darunter Dampfgaren, Braten, Schmoren, Grillen und Frittieren. Viele asiatische Gerichte werden in Woks oder großen Pfannen zubereitet und erfordern eine schnelle und gleichmäßige Hitzeverteilung, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Was zählt alles zur asiatischen Küche?

So groß und vielseitig wie der Kontinent Asien ist, so unterschiedlich und regional sind auch seine Nationalküchen. Deshalb ist es auch so schwierig, genau zu definieren, was asiatisches Essen ausmacht. Prinzipiell kann man den Kontinent in die ostasiatische und zentralasiatische Küche unterteilen. Zu Ostasien zählen die chinesische, japanische, thailändische, vietnamesische und koreanische Küche. Die zentralasiatische Küche zeichnen indische, mongolische und afghanische Spezialitäten aus. Wir möchten Ihnen einige der beliebtesten asiatischen Küchen vorstellen.

Chinesische Küche

Die chinesische Küche zeichnet sich durch ihre beeindruckende Vielfalt und kulturelle Tiefe aus. Sie ist tief in den philosophischen Überzeugungen von Harmonie und Gleichgewicht verwurzelt und unterteilt sich in acht große regionale Küchen: Kantonesisch, Szechuan, Hunan, Shandong, Fujian, Jiangsu, Zhejiang und Anhui. Jede Region hat ihre eigenen kulinarischen Besonderheiten, die durch geografische Lage, verfügbare Zutaten und historische Einflüsse geprägt sind.

Die kantonesische Küche ist für ihre zarten, milden Aromen bekannt und verwendet eine Vielzahl von Zutaten. Die Küche in Szechuan hingegen hat scharfe, kräftige Aromen mit intensiver Nutzung von Chili und Knoblauch. Die Shandong Küche zeichnet sich durch ihren Einsatz von Meeresfrüchten und Essig aus, während die Jiangsu Küche durch ihre sorgfältige Präsentation und süße Aromen bekannt ist.

Traditionelle chinesische Gerichte wie Dim Sum, Peking-Ente, Kung Pao-Huhn und Jiaozi haben die internationale Gastronomie bereichert. Darüber hinaus ist die chinesische Teekultur ein wesentlicher Bestandteil der kulinarischen Erfahrung und trägt zur Harmonie und Ausgewogenheit bei, die in der chinesischen Küche sehr geschätzt wird.

Japanische Küche

asiatische Küche

Die japanische Küche, auch bekannt als Washoku, ist eine ausdrucksstarke Darstellung der japanischen Kultur, ihrer Traditionen und ihrer Beziehung zur Natur. Sie wurde von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt und ist bekannt für ihre saisonalen Zutaten, ästhetische Präsentation und gesundheitlichen Vorteile.

Die Prinzipien der japanischen Küche beruhen auf dem Fokus auf frischen, saisonalen Zutaten und der subtilen Balance der Aromen. Umami, das fünfte Grundgeschmacksempfinden, das oft als herzhaft beschrieben wird, spielt in vielen Gerichten eine entscheidende Rolle und ergänzt die süßen, sauren, salzigen und bitteren Geschmacksrichtungen.

Sushi und Sashimi, fein geschnittener roher Fisch auf Reis oder alleine serviert, sind wohl die bekanntesten Beispiele für die japanische Küche. Andere Gerichte wie Ramen, Tempura und Yakitori haben ebenfalls weltweit Anerkennung gefunden.

Abseits der herzhaften Gerichte bietet die japanische Küche auch eine Vielzahl von Süßigkeiten, bekannt als Wagashi, die oft mit Matcha-Tee serviert werden.

Zusammenfassend ist die japanische Küche eine kulinarische Reise, die den Geist der "Ichigo Ichie"-Philosophie widerspiegelt - der Wertschätzung jedes einmaligen Augenblicks.

Indische Küche

indische Küche

Die indische Küche ist geprägt durch ihre kulturelle Vielfalt, regionale Unterschiede und kulinarische Raffinesse. Mit ihren vielfältigen Aromen und Gewürzen hat sie die Gaumen von Menschen auf der ganzen Welt erobert.

Indische Gerichte sind bekannt für ihre intensive Nutzung von Gewürzen und Kräutern wie Kardamom, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander und viele mehr. Diese Gewürze werden nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern auch wegen ihrer gesundheitlichen Vorteile und ihrer medizinischen Eigenschaften verwendet.

Beim indischen Essen gibt es von Region zu Region große Unterschiede. Die nordindische Küche ist bekannt für ihre herzhaften Currys und flachen Brote wie Naan und Roti, während die südindische Küche von Dosa, Sambar und einer Vielzahl von Reisgerichten dominiert wird.

Indien ist auch bekannt für seine vegetarischen und veganen Gerichte, da viele Inder aus religiösen Gründen auf Fleisch verzichten. Dal, Aloo Gobi und Chana Masala sind nur einige Beispiele für die Vielfalt vegetarischer Gerichte.

Süßigkeiten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle in der indischen Küche, mit Gerichten wie Gulab Jamun, Jalebi und Kheer, die bei Festen und Feiern serviert werden.

Thailändische Küche

Thailändische Küche

Die thailändische Küche ist für ihre lebendigen Aromen und die Kunst der Geschmacksbalance bekannt, bei der süß, sauer, salzig, bitter und scharf harmonisch zusammenwirken. Diese facettenreiche Küche spiegelt Thailands kulturelle Vielfalt und reiche Geschichte wider.

Die thailändische Küche verwendet eine Vielzahl von frischen Kräutern und Gewürzen, darunter Koriander, Zitronengras, Basilikum, Galgant und eine Fülle von Chilischoten. Meeresfrüchte, Huhn, Schweinefleisch und Rindfleisch sind häufige Zutaten, ergänzt durch eine breite Palette von Gemüse und Früchten.

Zu den bekanntesten Gerichten gehören das würzige und säuerliche Tom Yum Goong, eine Garnelensuppe, und das berühmte Pad Thai, ein gebratenes Nudelgericht. Grünes, rotes und gelbes Curry, die sich durch die Art der verwendeten Chilis und Gewürze unterscheiden, sind ebenfalls beliebte Gerichte.

Thai Salate sind bekannt dafür, dass sie die Geschmacksknospen herausfordern. Der Som Tam Papayasalat ist ein gutes Beispiel dafür.

Thailändisches Essen umfasst auch eine breite Palette von Desserts, von Klebreis mit Mango bis hin zu süßem, cremigem Kokosmilchpudding. Insgesamt ist die thailändische Küche eine kulinarische Erfahrung, die sowohl fordernd als auch delikat ist. Dabei feiert sie die Fülle und Vielfalt der regional verfügbaren Zutaten.

Ist asiatisches Essen gesund und welche asiatische Küche ist das gesündeste?

Asiatische Speisen bestehen hauptsächlich aus Gemüse und so ist es kein Wunder, dass die asiatische Esskultur auch als gesündeste Küche der Welt bezeichnet wird. Aber auch die besondere Zubereitung der Gerichte macht asiatische Spezialitäten sehr gesund. So werden asiatische Zutaten meist frisch, fettarm und vor allem schonend zubereitet, oft im Wok. Dank dieser Zubereitungsform wird das Gemüse nur kurz gegart, sodass wichtige Nähr- und Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Die Wok Gerichte werden außerdem oft in hochwertigem Sesamöl oder Sojaöl zubereitet – gesunde Öle, die über viele ungesättigte Fettsäuren verfügen.

Durch diese gesunden Fette sowie eiweißreiche und kohlenhydratarme Zutaten stehen asiatische Rezepte oft ganz oben auf dem Diätplan vieler Deutscher. Die gesündeste asiatische Küche ist die japanische. Das liegt vor allem daran, dass traditionelle Japaner ihren Fokus auf frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel setzen und diese sehr schonend, fettarm und salzarm zubereiten.

Was trinkt man zu asiatischem Essen?

In Asien werden hauptsächlich Tee, Softgetränke oder Bier zum Essen getrunken. Aber auch Wein wird immer beliebter. Dabei liegt aufgrund der Vielfalt und Exotik der asiatischen Gerichte der Fokus nicht auf dem genau passenden Wein zum Gericht, sondern Leichtigkeit und Lebendigkeit stehen im Vordergrund. Deshalb eignen sich vor allem frische, säurearme Weine als perfekte Begleiter für asiatisches Essen. Unser Familienweingut Walter J. Oster hat einen Blogbeitrag über Wein zu asiatischem Essen verfasst, der Ihnen mehr darüber verrät.

Die Fusion asiatischer Aromen in der modernen Küche

Heutzutage gibt es viele Restaurants und Köche, die asiatische Aromen in ihre Gerichte integrieren. Die Fusion asiatischer und westlicher Zubereitungsmethoden hat zu einer neuen Generation von Gerichten geführt, die sowohl traditionelle als auch moderne Elemente kombinieren.

Einige der bekanntesten fusionierten asiatischen Gerichte sind Sushi Burritos, Ramen-Burger und Koreanische Tacos. Diese Gerichte sind oft in der Street-Food-Szene zu finden und bieten eine einzigartige und köstliche Erfahrung für diejenigen, die asiatische Aromen genießen.

asiatische Gerichte

Tipps für die Zubereitung authentischer asiatischer Gerichte zu Hause

Wenn Sie asiatische Gerichte zu Hause zubereiten möchten, haben wir einige Tipps für Sie. Achten Sie darauf, immer frische und hochwertige Zutaten zu verwenden. Nur so erzielen Sie den optimalen Geschmack.

Viele asiatische Gerichte erfordern zudem eine gute Vorbereitung. Zerkleinern Sie Gemüse und Fleisch möglichst schon vorab, ehe Sie mit dem eigentlichen Kochen beginnen. Ist der Wok erst einmal heiß, muss es schnell gehen.

Es ist auch wichtig, die richtigen Gewürze und Saucen zu verwenden, um den einzigartigen Geschmack der asiatischen Küche zu erreichen. Wenn Sie asiatische Gerichte zum ersten Mal zubereiten, ist es eine gute Idee, zunächst ein einfaches Rezept auszuwählen und schrittweise vorzugehen. Probieren Sie doch zum Beispiel einen asiatischen Salat oder Sommerrollen.

Entdecken Sie die asiatischen Küche

Die asiatische Küche ist eine faszinierende und vielfältige Welt voller reicher Aromen und einzigartiger Zutaten. Von China und Japan bis hin zu Thailand, Vietnam und Indien bietet die Küche Asiens eine unendliche Vielfalt an Gerichten und Kochtechniken.

Nutzen Sie unsere Tipps, um authentische asiatische Gerichte zu Hause zuzubereiten und die Aromen dieser faszinierenden Küche zu genießen.

Möchten Sie noch mehr entdecken? Die orientalische Küche bildet die kulinarische Brücke von Asien nach Europa und hat ebenfalls sehr viel Interessantes zu bieten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.